We ❤ VR! - Blickwinkel Manufaktur

3D-Rundgänge in Zeiten der Corona-Krise

Während das öffentliche Leben, aufgrund der COVID-19 Pandemie, zeitweise nahezu still stand und Reisen, Kunden- & Messebesuche, Kulturveranstaltungen sowie viele weitere Events leider immer noch nicht oder noch sehr eingeschränkt möglich sind, steigt das Interesse vieler Unternehmen nach digitalen Alternativen weiterhin.

Gerade dort wo sich unter normalen Umständen viele Menschen auf engem Raum begegnen, erscheinen virtuelle Rundgänge als praktische Alternative zum Vor-Ort-Besuch. Die aufwendig produzierten 3D-Rundgänge mit hochmoderner 3D-Kameratechnologie erleben gerade jetzt einen Nachfrage-Boom!

Auch wenn es gerade so scheint als wäre die Pandemie der einzige Grund für eine gesteigerte Nachfrage, so lassen sich viele weitere gute Gründe für einen digitalen Zwilling eines Showrooms, einer Immobilie oder eines Museums finden. Nicht erst seit der Pandemie, sondern auch schon zuvor standen die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt im medialen Fokus. Wer in Zeiten des Lock-Downs mit dem Auto unterwegs war, hat schnell festgestellt, dass das Verkehrsaufkommen schlagartig abgenommen hat und die Tankfüllung länger gereicht hat. Seitdem ist deutlich geworden, dass viele Geschäfte auch ohne den persönlichen Vor-Ort-Besuch zustande kommen können und viele CO²-Emissionen in der Vergangenheit womöglich unnötig erzeugt worden sind.

Die Zukunft der digitalen Marketingtools

Video-Calls haben sich hier innerhalb kürzester Zeit als das Kommunikationstool Nr. 1 etabliert und das sogar, obwohl die Beliebtheit und die Akzeptanz von Video-Calls bei der breiten Masse zuvor noch stark ausbaufähig war. Als passende Ergänzung zur Videotelefonie stehen AR-und VR-Anwendungen zur Verfügung, die zudem auch eine sehr realitätsnahe, virtuelle Interaktion mit dem gewünschten Produkt ermöglichen.

Genauso kann die Besichtigung einer Immobilie, einer Maschine oder technischen Anlage, im ersten Schritt virtuell ohne große Reisetätigkeiten erfolgen. Alles was dazu an Vorarbeit notwendig ist, lässt sich in der Regel innerhalb einer Woche durch ein Shooting und die anschließende Post-Produktion erledigen und kann im Anschluss direkt virtuell erlebbar werden. Weitere Vorteile finden sich zudem in einem geringeren Zeitaufwand und Kosteneinsparungen wieder, die durch den Wegfall von unnötigen Reisetätigkeiten entstehen. Während ein Mitarbeiter zeitgleich nur an einem Ort für einen bestimmten Kunden da sein kann und sich erst im Anschluss um den nächsten Kunden kümmern kann, erreicht ein 3D-Rundgang zeitgleich mehrere Interessenten – und zwar mit den gewünschten Inhalten so oft und so lange sie wollen. Auf Wunsch auch mit allen notwendigen Informationen wie technischen Datenblättern, Videos, Fotos und weiteren Unterlagen in den entsprechenden Infopunkten platziert.

Also warum eigentlich in die Nähe eines Objektes schweifen, wenn die Ferne gerade so nahe liegt – zumindest virtuell?!

Digitale Hausmesse “Präzisionswelt 2020” des Landtechnikunternehmens Amazone

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen