We ❤ VR! - Blickwinkel Manufaktur

Was ist der Unterschied zwischen Virtual Reality und Augmented Reality?

Obwohl die Begriffe Virtual Reality und Augmented Reality mittlerweile sehr geläufig sind, werden sie oftmals in einem Atemzug genannt und auch immer wieder verwechselt. Es gibt zwar Gemeinsamkeiten, jedoch unterscheiden sich beide Technologien in einige Merkmalen grundlegend. In diesem Beitrag möchten wir Euch die wichtigsten Unterschiede kurz und prägnant aufzeigen.

Beginnen wir mit der Virtual Reality, zu Deutsch virtuelle Realität oder abgekürzt auch gerne einfach VR genannt. Die Geschichte der Virtual Reality reicht zurück bis in das Jahr 1932 und der Erfindung des Polarisationsfilters oder auch Polaroid-Filter genannt. Der amerikanische Physiker Edwin Herbert Land legte mit seiner Erfindung den Grundstein für eine Technologie, die auch heute noch in 3D Filmen eingesetzt wird. Bei der Virtual Reality handelt es ich um eine virtuelle, computergenerierte Welt. Beim Eintauchen in die virtuelle Realität bekommt man kaum oder sogar gar nichts mehr von der tatsächlichen Realität mit. Als Eintrittskarte in die virtuelle Realität dienen sogenannte VR-Brillen. Als ergänzendes Tool für das Smartphone über VR-Brillen für Gaming-Anwendungen bis hin zu VR-Brillen mit eingebauten Hochleistungsprozessoren, die keinen zusätzlichen PC mehr benötigen, findet die Virtual Reality immer mehr Einzug in private Haushalte. Auch für Business-Anwendungen sind Virtual Reality Anwendungen auf dem Vormarsch. Neben der Immobilienvermarktung, der digitalen Visualisierung von Museen, Veranstaltungsorten, Hotels und Restaurants, lassen sich in Zeiten der Digitalisierung immer weitere Anwendungsgebiete finden. So dienen virtuelle Rundgänge in Unternehmen z.B. dazu potenziellen Mitarbeitern einen möglichst realitätsnahen Eindruck des Arbeitsortes zu präsentieren.

Die Augmented Reality, auch erweiterte Realität oder AR genannt, beschreibt vereinfacht gesagt die Erweiterung der Realität um visuelle Elemente. Im Gegensatz zur Virtual Reality bildet bei der Augmented Reality die tatsächliche reale Umgebung die Grundlage für das Erlebnis und wird auch im weiteren Verlauf weiterhin wahrgenommen. So lassen sich Zusatzinformationen an bestehenden Objekten in der Realität darstellen, interaktive Bedienungs- und Reparaturanleitungen an dem Produkt platzieren oder Objekte wie Maschinen und Gebäude in eine reale Umgebung positionieren. Als Endgeräte dienen hierbei oftmals Smartphones, Tablets oder auch AR-Brillen. Einen großen Hype bekam das Thema AR im Jahr 2016 durch die Pokémon Go App. Branchenexperten sehen die Augmented Reality als einen der größten Wachstumsmärkte in der Digitalisierung.

Menü schließen